Demokratie ist der Köder mit dem sie uns gefangen haben

Nesha Nikolic | 17:47 Uhr

Ich fühle mich abscheulich in meinem menschlichen Dasein,  es fehlt mir die Würde um  vor der Natur gerade zu stehen und mich zu entschuldigen,  ich könnte genauso gut eine Frau auswählen um mich zu entschuldigen,  da sie ja in unserer patriarchal- logischen Welt die Verbindung zur Natur darstellt, aber sie hat das natürliche abgelehnt um gleichberechtigt mit uns der Mutter Erde zu trotzen. Erklären wollen wir alles, verstehen tun wir wenig und meistens nur materiell, wo kein Nutzen dort auch kein Interesse. Ideologien und Religionen als Ersatz für Geistigkeit,  das Materielle als Ersatz für Religion,  der  gefühllose Roboter -Mensch als Surogat für das echte Individuum. Individuell konsumierende Masse mit ausgeprägter Paranoia, wer heute neurotisch ist, der lebt noch und ist frei vom Kollektivismus, der Rest funktioniert nur noch. Die Gewohnheiten beherrschen uns, sie werden von der Industrie erzeugt, die wiederum den Großbanken Geld schulden. Demokratie ist der Köder, mit dem sie uns gefangen haben.

Original Nesha Nikolic